Tools, Unternehmensstart

Step-by-step zu deiner Brand-DNA

Starke Marken fungieren wie ein Leuchtturm: Sie geben den Menschen Orientierung und schaffen Vertrauen, schenken Kunden eine Identifikationsmöglichkeit und stiften einen Wiedererkennungswert. Bevor du also den Markt mit deinem Angebot eroberst, solltest du deine DNA ganz genau definieren. Durch ein fundiertes Branding und eine klare Definition deiner Vision und Mission fällt es dir außerdem leichter, die richtigen Entscheidungen zu treffen – eben jene, die dich näher an die Verwirklichung deiner Träume und Ziele bringen.

Deine Marke ist ein Erkennungsmerkmal – ein Erkennungsmerkmal für dich, deine Zielgruppe – und auch ein Spiegel der Werte, die dein Angebot repräsentieren. Ein Zitat des US-amerikanischen Autors und Unternehmers Seth Godin bringt es wie folgt auf den Punkt:

„A brand is a set of expectations, memories, stories and relationships that, taken together, account for a consumer’s decision to choose one product or service over another.“

Seth Godin

Das Golden Cirlce-Modell

Die folgende Schritt-für-Schritt-Anleitung soll dir dabei helfen, deine Branding Strategie zu erarbeiten und dein gesamtes Unternehmen auf ein gemeinsames Ziel auszurichten.

Bevor du dich in die (kreative) Arbeit stürzt, möchte ich dir noch einen weitern klugen Kopf vorstellen, der maßgeblich zur Definition deiner Brand DNA beitragen wird – Mr. Simon Sinek: Simon Sinek ist ein bemerkenswerter und innovativer Querdenker, Autor und Unternehmensberater, der sich voll und ganz dafür verschrieben hat, Führungskräften und Organisationen zu helfen, Inspiration zu leben und einen Raum zu schaffen, in dem jeden Tag erfüllendes Arbeiten gelebt werden kann.

Was das nun mit dir zu tun hat? Tja, einen kleinen Auszug seiner Arbeit möchte ich mit dir teilen – und zwar seinen Ansatz des „Golden Circle“. Damit zeigt Sinek auf, dass es der Kern des Erfolgs jedes Unternehmens und jeder Marke ist, seinen „höheren Zweck“ zu kennen. Oder wie er es argumentiert:

„Menschen kaufen nicht, was man macht; sie kaufen,
warum man etwas macht“.

Simon Sinek
The Golden Circle von Simon Sinek

Und damit lass uns in die Arbeit starten…

STEP 1: FINDE DEIN WARUM

Was so philosophisch klingt, ist die Essenz, die Seele deines Angebots, deiner Marke – deines ganzen Unternehmens, denn dein „Warum“ ist nichts Geringeres als die Frage, was dich täglich antreibt und der Grund, warum dein Unternehmen überhaupt existiert. Hierbei geht es jedoch nicht um Profit, Umsatz oder Wachstum. Frage dich vielmehr, was dich dazu bewogen hat, deine Idee umzusetzen und welchen Beitrag du mit deinem Angebot leisten kannst. Dabei musst du dir nicht gleich die Rettung der Welt auf die Fahnen heften… Versuche mit deinem Purpose den „höheren Sinn“ deines Unternehmens zu veranschaulichen und diesen dann für die emotionale Ansprache deiner Zielgruppe zu nutzen – denn dein Purpose dreht sich immer um deine Kunden.


Die folgenden Fragen sollen dich dabei unterstützen dein WARUM zu finden:

  • WARUM gibt es dein Unternehmen?
  • WARUM tust du das, was du tust?

STEP 2: ERSCHAFFE DEINE VISION

Wenn dein Purpose die Seele deines Unternehmens ist, so bildet die Vision das Herz. Sie ist die Quelle deiner Inspiration und Motivation. Der Fokus liegt hierbei in der Zukunft, darauf, wer dein Unternehmen sein möchte und welchen Einfluss du auf deine Kunden oder gar auf die Gesellschaft haben wirst. Bescheidenheit und Kleinkariertheit sind hier abgeschafft – es geht um Visionen, Träume, Hoffnungen – also ist richtig großes Denken gefragt. Eine klare Definition deiner Vision unterstützt dich dabei, über dich hinaus zu wachsen und immer wieder den Fokus darauf zu richten, was wirklich wichtig ist.


Die folgenden Fragen geben dir eine Hilfestellung deine Vision in Worte zu fassen:

  • Was sind deine Träume?
  • Welche Probleme löst dein Angebot?
  • Wen inspirierst du dazu, etwas zu verändern?

STEP 3: STARTE DEINE MISSION – jeden Tag aufs Neue

Deine Mission ist der Motor, der dich antreibt, Schritt für Schritt der Erfüllung deiner Vision näher zu kommen. In deinem Mission Statement beziehst du dich auf dein Tun in der Gegenwart und beschreibst dein WIE, dein Vorgehen, um deine Ziele zu erreichen. Die Mission ist der Polarstern, der dich durch jede Entscheidung leitet und dir Orientierung auf deinem Pfad zum Erfolg gibt. In unternehmerischen Kontext ist damit die Definition deiner Wertschöpfungsprozesse, deines Geschäftsmodels und deiner Organisation gemeint. Im Idealfall umfasst es auch das Alleinstellungsmerkmal deines Angebots. Richte deinen Fokus hierbei darauf, was du heute tun kannst, um deine Ziele von morgen zu erreichen.


Diese Fragen helfen dir dabei, dein Mission Statement zu formulieren:

  • Was tust du jeden Tag, um deinem Ziel näher zu kommen?
  • Wem dienst du mit deinem Angebot?
  • Wie dienst du demjenigen mit deinem Angebot?

Du musst bei diesem Prozess nicht ganz im Dunklen tappen, aber es macht durchaus Sinn, dir Zeit zu geben, in dich zu gehen und wirklich herauszuarbeiten, wofür das Herz deines Unternehmens schlägt. Als Inspiration kannst du Beispiele großer Konzerne und starker Marken heranziehen. Derlei Inspirationen findest du hier.

Mögen sie dir ein Leuchtturm sein in dem Prozess deinen eigenen zum Leuchten zu bringen.

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply